HochDrei e. V. – Bilden und Begegnen in Brandenburg
  • deutsch

Potsdam mit den Ohren sehen

deutsch-polnisch-US-amerikanisches Audioprojekt vom 19. bis 23. Mai 2011 in Potsdam

Potsdam ist für die einen eine wunderschöne Stadt mit einer Atmosphäre, die bezaubert, für die anderen ist sie Lebensmittelpunkt. Wie man diese Stadt wahrnimmt, hängt aber sehr stark davon ab, wie und mit wem man sie erkundet. Oft bleibt vieles von dem, was das echte Leben der Menschen hier ausmacht, den Tourist/-innen verborgen.

Gemeinsam mit jungen Menschen aus Deutschland, Polen und den USA erkundeten wir diese wunderbare Stadt aus Blickwinkeln, die für viele Besucher/-innen unentdeckt bleiben. Damit werden auch andere Facetten dieser Stadt sichtbar.

Während einer fünftägigen Jugendbegegnung erstellten die Teilnehmenden einen Audioguide, der jeden Spaziergang durch Potsdam in ein Kulturabenteuer verwandelt. Auf der virtuellen Karte können die einzelnen Stationen ausgesucht und angeklickt werden. Am besten Ihr ladet es auf einen Player und hört es euch direkt vor Ort an oder Ihr wählt euch am entsprechenden Ort ins Netz ein. Die Beiträge sind fast alle in allen drei Sprachen vorhanden.

Orte, die mit einer Botschaft für euch lebendig werden sind: Bahnhof Pirschheide, Hauptbahnhof Potsdam, Café Heider, Maximilians, Freiland

Neben dem Spaß an der kreativen Arbeit am Audioguide, lernten sich die Jugendlichen untereinander kennen, erzählten sich von ihren Plänen und Wünschen, tauschten sich über ihre Meinungen aus und lernten jede Menge Sprachengewirr.

Das Projekt wurde realisiert von HochDrei e.V. mit Mitteln des Deutsch-Polnischen Jugendwerks.